Ehrungen anlässlich des 75. Ellerner Feuerwehrjubiläums

 

Am Sonntag, 14.08.2011 feierte die Feuerwehr Ellern ihr 75-jähriges Bestehen. In der gefüllten Soonwaldhalle begannen nach der Frühschoppenmusik und der Begrüßung von Wehrführer Mario Kretzschmar die Gratulatio-

nen der einzelnen Institutionen. Neben Ortsbürgermeister Dietmar Tuldi, dem Vorsitzenden des Kreismusikver-bandes, dem Kreisbeigeordneten Reinhard Klauer und den Vertretern der örtlichen Vereinen gratulierten

 auch Bürgermeister Arno Imig und Wehrleiter Volker Aßmann.

 

Bürgermeister Arno Imig bedankte sich bei der Feuerwehr Ellern für ihre unermüdliche Arbeit in der Feuerwehr, die nicht immer nur den allgemein geläufigen Feuerwehrdienst beinhaltet. Eine Feuerwehr ist heutzutage nicht mehr nur Feuerwehr, sondern Ansprechpartner in vielen anderen Dingen und innerhalb einer Gemeinde unverzichtbar. Als Dankeschön überreichte Bürgermeister Imig der Wehr einen Geldbetrag sowie ein von Judith Hölz selbstgemaltes Bild des Ellerner Feuerwehrfahrzeuges als kleine Erinnerung.

 

Wehrleiter Volker Aßmann schloss sich den Wünschen der Vorredner an und gratulierte namens aller Wehren

der Verbandsgemeinde Rheinböllen. Er hob hervor, dass alle Feuerwehrkameraden ihre Arbeit in der Freizeit

und freiwillig verrichten und er hierfür Lob und Anerkennung erbringen müsse. Als Geschenk überbrachte er namens aller Feuerwehren ein Geldgeschenk.

 

Im Anschluss an die Gratulationsreden hatten Bürgermeister Arno Imig und Wehrleiter Volker Aßmann die Ehre, einige Feuerwehrangehörigen zu befördern. Eine Beförderung kommt nur denjenigen zuteil, die entsprechende Lehrgänge absolviert haben. So wurden die Ellerner Feuerwehrmänner Christopher Lang, Tristan Müller und

Jonas Susenburger zum Oberfeuerwehrmann und Martin Weirich zum Brandmeister befördert.

 

 (Foto von Gerd Silbernagel)

Die beförderten Feuerwehrkameraden zusammen mit Wehrleiter Volker Aßmann, Wehrführer Mario Kretzschmar und Bürgermeister Arno Imig

 

Neben den Beförderungen durfte sich Martin Weirich zusätzlich darauf freuen, zum neuen stellvertretenden Wehrführer der FFW Ellern für die Dauer von 10 Jahren ernannt zu werden. Schon im Januar wählten die Aktiven der Feuerwehr ihn mehrheitlich zu dem neuen Amt. Wir wünschen Herrn Weirich viel Spaß und viel Erfolg bei seiner neuen verantwortungsvollen Aufgabe.

 

 (Foto von Gerd Silbernagel)

Brandmeister Martin Weirich freut sich über die Ernennung zum stellvertretenden Wehrführer

 

 

Aber es gab nicht nur Beförderungen und Ernennungen, sondern auch Ehrungen. Frank Zeller wurde für eine 25-jährige aktive und pflichttreue Tätigkeit bei der Feuerwehr und Wilfried Dillmann sogar für 35-jährige uneigen-nützige Tätigkeit geehrt. Beide können mit Recht stolz auf diese berechtigte Ehrung sein.

 

 

 (Foto von Gerd Silbernagel)

Franz Zeller und Wilfried Dillmann nach der Ehrung

 

Wir gratulieren an dieser Stelle der Feuerwehr Ellern nochmals zur Ihrem Jubiläum und wünschen weiterhin

„Gut Schlauch“.